Wechsel in der Geschäftsführung des Regionalmanagements Murau Murtal

Der Regionalverband Obersteiermark West hat aus zahlreichen Bewerber:innen dieser Tage einen neuen Geschäftsführer ausgewählt. Günter Leitner aus Bruck/Mur folgt Christine Bärnthaler nach, die auf eigenen Wunsch die Geschäftsstelle 2022 verlässt.


In der 6-wöchigen Bewerbungsfrist, die am 16.01.22 endete, haben sich insgesamt 29 Bewerber:innen um die Geschäftsführungs-Stelle beworben. Der Regionalvorstand wählte Leitner in einem Hearing mit mehreren Bewerber:innen einstimmig als klaren Favoriten. Der neue Regionalmanager kann auf die gute Vorarbeit seiner Vorgängerinnen aufbauen und wird ein schlagkräftiges Frauenteam mit 7 Mitarbeiterinnen führen.

Landtagspräsidentin Manuela Khom, die als Vorsitzende des Regionalverbandes den Auswahlprozess leitete, freut sich über die klare Entscheidung ihres Regionalvorstandes, „ich würde mir wünschen, dass der neue Geschäftsführer auch seinen Wohnsitz in unsere schöne Region Murau Murtal verlegt, damit er auch in seiner Freizeit mitten unter den Menschen ist.“

2. Landtagspräsidentin, stv. Vorsitzende Gabriele Kolar: „Ich freue mich, dass wir einen Bewerber gefunden haben, der umfassende Kompetenzen für diese bedeutende Position mitbringt und zudem kein Unbekannter in der Stadt-/ Regionalentwicklungsszene ist.“

(c) Regionalmanagement Murau Murtal Von links nach rechts: Landtagspräsidentin LAbg. Manuela Khom (Vorsitzende Region Murau Murtal), Günter Leitner (Zukünftiger Geschäftsführer der Regionalmanagement Murau Murtal GmbH), Zweite Landtagspräsidentin LAbg. Gabriele Kolar (Stellvertretende Vorsitzende Region Murau Murtal)

Günter Leitner wird ab 1. Mai 2022 beim Regionalmanagement starten. Er bringt umfassende Managementerfahrung mit. Derzeit leitet er als Geschäftsführer die Leoben Holding GmbH sowie weitere Organisationen wie das Gewerbezentrum, das Citymanagement Leoben und die Area M Styria GmbH, ist Unternehmensberater und Obmann des Dachverbandes der Technologiezentren Österreich.

Er ist Vater von 2 Kindern und lebt aktuell in Bruck/Mur. Leitner hat die HTL für Elektrotechnik in Kapfenberg absolviert und Management an der Karl-Franzens Universität Graz und der University of Exeter (UK) studiert. Er bringt umfassende Erfahrung in Förderprogrammen und im Projektmanagement von Technologie-, Stadtentwicklungs- und Gründer:innen-Projekten mit. Als Entwicklungsaufgaben der Region Murau Murtal sieht Leitner die Verbesserung der Lebensqualität in den Bereichen Bildung, Kultur, Kulinarik und Wirtschaft sowie die Nachhaltigkeit.

Dabei sind Arbeitsplätze für ihn Pflicht- und Frauenarbeitsplätze das Kür-Programm. Christine Bärnthaler scheidet auf eigenen Wunsch aus, sie wird mit ihrem Büro für Regionalentwicklung in Zukunft wieder regionale Innovationsprojekte begleiten und damit ihrem Arbeitsfeld – der Stadt-/ und Regionalentwicklung – weiterhin treu bleiben. Doch vorher möchte sie noch eine gute Übergabe der Geschäftsführung an ihren Nachfolger sicherstellen.

 

Regionalmanagement Murau Murtal

Das Regionalmanagement Murau Murtal ist die Schnittstelle zwischen den 34 Gemeinden der beiden Bezirke Murau und Murtal und der Regionalpolitik des Landes Steiermark. Die Aufgabe besteht darin, starke Netzwerke von regionalen und überregionalen Akteurinnen und Akteuren zu fördern und zu fordern.

Durch die hervorragende Kooperation von Stakeholdern aus Bildung, Soziales, Verwaltung, Wirtschaft und Politik können laufend innovative Projekte initiiert und umgesetzt werden.