Starke Helden der Region: Tatjana Meklau

Ein großer Wurf für Murau Murtal

Ihr zeigt so leicht keiner, wo der Hammer hängt: Tatjana Meklau ging mit ihrer Rekordleistung bereits früh in die österreichische Sportgeschichte ein. Und die junge Frau aus Spielberg, die sportlich oft viel unterwegs ist, hat noch einiges vor. Eines ist gewiss: Österreichs starke Region hat sie geprägt und ihr einen guten Startvorteil mit auf den Weg gegeben – mehr im Interview.

 

 

Sie haben als erste Frau Österreichs die 60-Meter-Schallmauer beim Hammerwurf geknackt – wie konnten Sie Ihre persönliche Stärke aufbauen?

An erster Stelle steht natürlich hartes und konsequentes Training – das ist sozusagen die Grundvoraussetzung. Parallel dazu arbeite ich ständig daran, meine mentale Stärke weiter auszubauen. Aber mit der nötigen Portion Ehrgeiz tue ich mir da wahrscheinlich leichter als andere. Dabei darf man nie vergessen: Hinter jedem/jeder starken Sportler/in steckt eine Familie, die einen unterstützt und als wesentlicher Grundstein erst diese Höchstleistungen ermöglicht.

 

Zu starken Leistungen gehören starke Wurzeln – inwiefern ist Murau Murtal Ihr Kraftspender?

Als geborene Murtalerin zieht es mich immer wieder in die Heimat zurück. Die Region Murau Murtal mit ihren schönen Bergen ist für mich auf jeden Fall ein Rückzugsort und Kraftspender für bevorstehenden Aufgaben wie Wettkämpfe und Rennen. Naturgemäß bin ich viel unterwegs, aber vielleicht versteht man dadurch erst so wirklich, was man an seinen Wurzeln hat. Das zu erkennen, ist wichtig für unser regionales Selbstbewusstsein.

Was sind Ihre Top-3-Kraftquellen in unserer Region, wenn es um Lebensqualität geht?

An vorderster Stelle stehen hier sicher die Berge, an denen der Mensch immer schon seine Kraft gemessen hat. Sie stehen sinnbildlich für Überwindung und die eigene Stärke, mit der man so viele Gipfel erreichen kann. Aber auch das Element Wasser in Form der Murauen empfinde ich als wunderbaren Kraftspender in der Region. Last but not least ist mein Zuhause in Spielberg einer der Ruhepole und gleichzeitig Kraftorte für mich.