Onlineschulung für GemeinderätInnen – Bildung & Jugend

Am 30. Juni 2021 fand auf Einladung des Regionalmanagements Obersteiermark West  zum zweiten Mal ein Austauschtreffen mit GemeinderätInnen aus den Bereichen Bildung und Jugend in der Region Murau Murtal statt, das von der regionalen Bildungs- und Berufsorientierungskoordinatorin für Murau Murtal organisiert wurde.


Rund 25 TeilnehmerInnen wurden zu fünf aktuellen Projekten verschiedener Gemeinden sowie über ‚Bildung als Schlüssel zur Beteiligung‘ informiert.  Vorgestellt wurden u.a. das Projekt „Vereinsgründung Nahversorgung von Herrn Bürgermeister Jetz, „Aktiver Einbezug der Landjugend ins Gemeindegeschehen durch ein tolles Begleitprojekt“ von Herrn LAbg. Bürgermeister Aschenbrenner für die Gemeinde St. Marein-Feistritz, sowie „ausgebauter, flexibler Kindergarten“ vom Gemeinderat Herrn Hartl aus Teufenbach-Katsch.

Unter anderem stießen kreative Umsetzungen wie Kindergemeinderat, Jugendfrühstück oder eine Vereinsgründung zur örtlichen Nahversorgung auf großes Interesse. In einer anschließenden Diskussion konnten konkrete Bedarfe erarbeitet werden, welche alle Gemeinden gleichermaßen betreffen.

Kerstin Slamanig, Geschäftsführerin des Bildungsnetzwerks Steiermark, stellte Berufsorientierungsangebote vor und informierte über das breite Bildungsangebot, welches unserer Region zur Verfügung steht. Zudem verwies sie auf das Weiterbildungsnavi Steiermark (erwachsenenbildung-steiermark.at). Hier handelt es sich um eine Bildungsdatenbank, welche steiermarkweite Angebote von über 100 Trägern (19 davon aus der Region Murau Murtal) übersichtlich darstellt.

Der Onlineaustausch zeigte die Relevanz und Vielfalt von Netzwerkarbeit auf. Frau Slamanig beendete ihren Fachinput mit dem Satz: „Ich möchte euch zu so vielen jungen GemeinderätInnen in eurer Region gratulieren.“  Und Frau 2. Vorsitzende des Regionalverbandes Gabriele Kolar verwies auf das wirklich breite Angebot im Bereich der Bildung und der Berufsorientierung, dass unsere starke Region vorweisen kann.

Die neue Geschäftsführerin des Regionalmanagements, Christine Bärnthaler, unterstreicht die Bedeutung einer regionalen Koordination für Bildung und Berufsorientierung (BBOK) und die Vernetzung bzw. Unterstützung der Verantwortlichen in den Gemeinden. Sie war begeistert vom großen Interesse der regionalen GemeinderätInnen, Vize- und BürgermeisterInnen am Thema Bildung und Jugend. Aufgrund des positiven Feedbacks wird im Herbst 2021 seitens des Regionalmanagements Murau Murtal wieder eine Einladung an die regionale Politik ausgesendet.

(c) ROW GmbH