Region Murau Murtal stark vertreten bei österreichweiter Hauptveranstaltung der Klima- und Energiemodellregionen

Modellregionsmanager und Projektverantwortliche der Klima- und Energiemodellregionen (KEM) Holzwelt Murau und Murtal nahmen am 29. und 30. Juni 2021 an der jährlichen österreichweiten Hauptveranstaltung in der KEM Carnica Rosental in Velden am Wörthersee teil.


(c) KEM Murtal

Dieses Vernetzungstreffen der knapp über 100 KEM-ManagerInnen, Projektverantwortliche sowie 10 Greenstarter war die erste größere Veranstaltung 2021 des Klima- und Energiefonds, die wieder physisch – unter strikter Einhaltung der geltenden Sicherheitsbestimmungen – stattgefunden hat.

Neben den allgemeinen Programmneuigkeiten (Neuigkeiten bei den Förderungen) war das Thema „Raus aus Öl“ besonders im Fokus. In unterschiedlichen Arbeitsgruppen wurden Best-Practice-Beispiele vorgestellt, wie das Ziel einer fossilfreien Wärmeversorgung erfolgreich umgesetzt werden kann.

Dieser Erfahrungsaustausch dient neben einer kreativen Lösungssuche, Inspiration für Projektentwicklungen in den eigenen KEMs auch dem Netzwerken der KEM-VertreterInnen untereinander.

 

Fotoerklärung v.l.n.r.:

DI Josef Bärnthaler (EAO, KEM Murtal), DI Dr. Bettina Bergauer (Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie), MMag. Corinna Mitterhuber, MBA (ROW GmbH, KEM Murtal), Mag. Erich Fritz (KEM Holzwelt Murau), Mag. Christoph Wolfsegger (Klima- und Energiefonds)