Klima- und Energiemodellregionen und Klimawandel-Anpassungsregionen in Murau Murtal sind auf Schiene

Die Holzwelt Murau ist bereits seit 2015 erfolgreiche Klima- und Energiemodellregion (KEM). 2020 kam auch das Murtal als KEM dazu. Damit ist die gesamte Region Murau Murtal konsequent auf Nachhaltigkeitskurs. Für die neu gegründete KEM Murtal wurde 2020 ein Umsetzungskonzept erstellt, nun wurde auch die Umsetzungsphase durch den Kima- und Energiefonds bewilligt. Auch zur Klimawandelanpassung wurden in der Region neue Initiativen – mit der KLAR! Region Holzwelt Murau sowie mit der KLAR! Murtal –  gestartet.


Klima und Energie-Modellregion – KEM Murtal

Für die neu gegründete KEM Murtal wurde 2020 ein Umsetzungskonzept erstellt, jetzt wurde auch die Umsetzungsphase durch den Kima- und Energiefonds bewilligt.

Die Umsetzungsmaßnahmen haben bereits gestartet: Speziell für die gemeindeeigenen Gebäude werden aktuell die Energieverbräuche erhoben und bewertet. Für alle Gebäude mit hohem Energieverbrauch werden Einsparmöglichkeiten erarbeitet. Für alle noch fossilen Heizungsanlagen werden Alternativen auf Basis erneuerbarer Energien ausgearbeitet. Auch die Dachflächen werden derzeit auf Basis von Luftbildern analysiert und das Potential für PV-Anlagen abgeschätzt.

Speziell für gemeindeeigene Objekte stehen über die KEM exklusiv Förderungen über KEM-Invest zur Verfügung, z.B. für Heizungstausch, Wärmedämmung, Solar- und Photovoltaikanlagen und Energiespeicher sowie E-Ladeinfrastruktur.

Neben den Gemeinden werden auch Umstellungen auf Erneuerbare Energien und Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen, für LandwirtInnen und Private unterstützt.

Das Projekt wird in Kooperation zwischen dem Regionalmanagement für Murau Murtal (Projektträger) und der Energieagentur Obersteiermark (fachliche Beratung) umgesetzt.

Kontaktdaten KEM Murtal

KEM Holzwelt Murau

Weitere Informationen finden Sie unter: Holzwelt Murau

Ansprechperson:

Mag. Erich Fritz
03532/20000-11
info@holzwelt.at

Klimawandelanpassung – KLAR!Regionen in Murau Murtal

Der Klimawandel ist in den letzten Jahren bereits für viele Menschen in der Region spürbar geworden. Trockenheit, Hochwasser, Murenabgänge usw. führen zu Ernteausfällen in der Land- und Forstwirtschaft und auch zu Schäden an Infrastrukturen wie Gebäuden und Straßen.

Zur Abminderung und Vermeidung von Schadereignissen (Trockenheit, Hochwasser,..) werden aktuell in den beiden KLAR!-Regionen „Klimawandel-Anpassungskonzepte“ für die betroffenen Bereiche im Bezirk Murtal sowie im Bezirk Murau – unter Beteiligung aller relevanten AkteurInnen – erstellt. In den Folgejahren sollen diese Konzepte umgesetzt werden.

KLAR!Murtal:

Das Projekt wird in Kooperation zwischen dem ROW (Projektträger, Abstimmung mit den Gemeinden und Öffentlichkeitsarbeit) und der Energieagentur Obersteiermark (Fachliche Begleitung) umgesetzt.

Kontaktdaten KLAR!Murtal

KLAR!Region Holzwelt Murau

Weitere Informationen finden Sie unter: Holzwelt Murau

Ansprechperson:

Mag. Erich Fritz
03532/20000-11
info@holzwelt.at

(c) KEM Murtal/Barbara Krobath
Mit der KEM Murtal setzt sich die Modellregion zum Ziel, mittelfristig eine klima-neutrale Region zu werden. Schwerpunkte in Richtung Klimaneutralität sind die Steigerung der Energieeffizienz in Gebäuden und Prozessen, wie auch in der Mobilität, sowie die In-Wert-Setzung der reichlich verfügbaren und noch ungenutzten Potentiale an erneuerbaren Energien wie Biomasse, Solarenergie, Wind und Wasserkraft, und auch industrieller Abwärme.